Sharkara ayurvedischer Zucker (Bio) 500g

12,50 CHF

2 vorrätig

Beschreibung

Kaum ein Nahrungsmittel ist so umstritten wie Zucker. Er ist als ungesunder Räuber von Vitaminen und als Dickmacher verrufen. Übermäßiger Zuckerkonsum führt zur Übersäuerung des Blutes. Dadurch wird der Stoffwechsel beeinträchtigt und das Gleichgewicht der drei Doshas gestört. Im Körper bilden sich Schlacken (Ama). Diese gelten als eine Hauptursache für unsere westlichen Zivilisationskrankheiten.

Bei ernährungsbewussten Menschen haben sich in den letzten Jahren daher alternative Zuckerformen durchgesetzt, wie Rohrohrzucher, Ahornsirup, etc.. Man geht davon aus, dass diese Süßmittel, da sie weniger industrielle Verarbeitungsschritte durchlaufen, mehr Mineralien und Vitamine enthalten und somit im Körper eine bessere Wirkung haben als normaler Industriezucker. Der Ayurveda hat hierzu eine andere Sichtweise.

Laut Ayurveda geht es in erster Linie darum, dem Körper Nahrung zuzuführen, die dieser vollständig verwerten kann. Nahrung mag zwar rein wissenschaftlich viele Nährstoffe enthalten, wenn aber der Körper diese nicht wirklich aufnimmt, entstehen Stoffwechelschlacken, die Gesundheitsprobleme hervorrufen können. Sharkara® ist ein speziell gereinigter Zucker. Ihm werden von der Ayurveda-Lehre völlig andere Eigenschaften zugeschrieben als den anderen bekannten Zuckerarten.

Bei der ayurvedischen Herstellung von Sharkara wird die Zuckerlösung gereinigt und angereichert, dann lässt man daraus große Kristalle wachsen. Die langsame Rekristallisierung wertet den Zucker zusätzlich auf. Unter der intensiven Sonnenstrahlung des indischen Sommers reift Sharkara unter freiem Himmel heran. Zuletzt werden die Kristalle zerkleinert und gemahlen. Ayurvedische Gelehrte (Vaidyas) berichten von der ausgleichenden Wirkung dieses Zuckers im Körper. I

In den Schriften wird von einer Harmonisierung des ayurvedischen Feuerelementes „Pitta” berichtet und auch die anderen Doshas sollen ausgeglichen werden. In der ayurvedischen Medizin wird Sharkara als „Anupanam“ verwendet. Anupanam heißt Fahrzeug und dient als eine Art Begleit- oder Trägerstoff bei der Einnahme ayurvedischer Medikamente. Dadurch können die Kräuter auf einer subtileren Ebene ihre Wirkung entfalten.

Die besondere Bedeutung von Sharkara ist im Ayurveda schon seit Jahrtausenden bekannt. So gilt er als „Prasad“ (heilige Speise) und wurde als Opfergabe in den Tempeln verwendet. In dem antiken Text „Yog Ratnakar“ ca. 300 v. Chr. findet sich folgende Beschreibung: „Kandiszucker, der aus Zuckerrohr hergestellt wurde, macht das Essen wohlschmeckend, fördert den Appetit und unterstützt die Nährung des Körpers. Durch seinen kühlenden Einfluss reduziert er Pitta. Er normalisiert das Verdauungsfeuer (Agni) und reduziert Vata.“

AMLA Natur lässt diesen echten Sharkara in Indien unter Aufsicht von indischen Vaidyas herstellen. Vaidya Dr. Kirit Pandya: „Wir beaufsichtigen jeden einzelnen Produktionsschritt und garantieren, dass Sharkara ein rein ayurvedisches Produkt und frei von chemischen Zusatzstoffen ist.“

Zur Zeit versuchen verschiedene Händler andere Zuckerarten unter Verwendung des Begriffes Sharkara als ayurvedischen Kandiszucker zu vertreiben. Diese Produkte haben mit echtem Sharkara nichts zu tun. Es handelt sich um rein weiße, gebleichte Zuckerarten, die industriell produziert werden und mehr dem normalem Industriezucker ähneln. Um sich von billigen Nachahmungen bewusst abzugrenzen, hat AMLA Natur GmbH den Begriff Sharkara schützen lassen. Der Verbraucher soll die Sicherheit haben: Wo Sharkara draufsteht, muss auch echter Sharkara drin sein.

Zutaten: Rohrzucker